Frischer „rumfort“ Salat

Der Name dieses Salates stammt daher das alles verwendet wird was so RUM liegt und FORT muss. Es ist also vonnöten immer etwas Obst, Gemüse, Herzhaftes, etc im Haus zu haben. Noch besser allerdings ist es die Reste der vergangenen Tage zu verwenden. Kann man von Morgens bis Abends essen.

Es eignen sich alle Sorten Salate, Obst und Gemüse. Dazu kann variiert werden mit ungesalzenen Nüssen, Datteln, Speck, Thunfisch, Joghurt etc. Eben alles was so in einem spezialisierten Salat zu finden ist. Das Schöne an dieser Variante ist dass im besten Fall Reste aufgebraucht werden und eigentlich selten eine Wiederholung eintritt. Wie immer schön angerichtet macht auch dieses Gericht wieder etwas her und geht schnell.

Zubereitungsbeispiel – Frischer „rumfort“ Salat

Zutaten für 2 Personen:

1 Salatherz
6-8 Cherrytomaten
1 halbe Paprika
1-2 Esslöffel Kidney Bohnen aus der Dose
1 halbe Dose Thunfisch
10-15 Weintrauben
1 Banane
2-3 Esslöffel Joghurt
2 Eier
10-12 Kapern
1 Teelöffel Salatkräuter ( aus der Dose- wer hat natürlich frisch – das speeded nochmal richtig up )

Vorgehen:
Alle Zutaten in mundgerechte Stücke schneiden wenn nötig. Die Banane schneiden wir später. Die Bohnen, die Kapern und den Thunfisch natürlich nicht. Die Weintrauben schon, damit die Süße aus der Traube sich im Salat verteilen kann. Das ganze ein eine Schüssel geben und ordentlich durchmischen. 5-6 Esslöffel der Mischung dann in einen schönen großen tiefen Teller geben und 3-4 Esslöffel Naturjoghurt als Klacks darauf verteilen.  Die Eier einfach in einer Pfanne ausbraten und in Streifen schneiden und auf den Klacks Joghurt legen. Darüber und drum herum  dann die in Scheiben geschnittene Banane sauber anrichten  und die Salatkräuter darüber streuen. Fertig. Wer mag noch ein paar Spritzer Balsamico Crema wild drüber für die Optik und den Geschmacksreiz

Wie essen ?
Die Eier an die Seite legen und das ganze zusammen mischen und getrennt voneinander genießen. Warum nicht schon alles sofort vermischen und dann die Eier drüber ? Geht auch sieht aber nicht so schön beim servieren aus.. Wir wollen ja auch den Showeffekt 😉

 

Das Bild zum Rezept

Variante mit Champignons und Blaubeeren ( Die Champignons mit den
Eiern anbraten )